Was kann ich gegen den Klimawandel tun?
Haus dämmen, Heizung modernisieren

Links: Einfamilienhaus, Baujahr 1970, 190 m² Wohn- fläche. Energiebedarf 305 kWh/Quadratmeter =
Heizkosten
6265 Euro für 6265 Liter Öl

Viele Altbauten verbrauchen zwei Drittel mehr Energie als ein heutiger Neubau; jede dritte Ölheizung ist älter als 20 Jahre. Die Sanierung alter Häuser und Heizungen wird mit Fördermitteln unterstützt, sei es in Form zinsgünstiger Kredite (z.B. das KfW-Programm “Wohnraum modernisieren) oder bei besonders wirksamen Maßnahmen mit einem Zuschuss.
>>
www. kfw-foerderbank.de

 Zuschüsse gibt es auch vom Bundesamt für Wirkschaft und Ausfuhrkontrolle, und zwar für Solaranlagen, Pelletheizungen und >> Wärmepumpen.
>>
www.bafa.de

Dazu gibt es weitere Zuschüsse in vielen Länder, Kommunen oder von Energieversorgern.
>>
www.energiefoerderung.info

Bei der Antragstellung helfen gute Installateure. Dass sich die Maßnahmen lohnen, zeigen die folgenden Seiten.

© Jürgen Paeger 2008 - 2010

Energieeffizienz senkt die Heizkosten, nicht den Komfort. Lassen Sie sich bei der Planung aber von einem Fachmann beraten. Für die Beratung durch Fachleute gibt es auch Zuschüsse, die diese selbst beantragen. Eine Liste von zugelassenen Energiesparberatern finden sie auf www.bafa.de. Tipp: Achten Sie auf deren Schwerpunkt.