Die Folgen der Erderwärmung

Der Klimawandel ist nicht nur an den Temperaturen, sondern auch anderswo bereits deutlich erkennbar. Das arktische Meereis ist seit 1979 um 20 Prozent zurückgegangen (siehe Abbildung), auf Grönland und in der Antarktis tauen die Eisschilde, in den Alpen und anderen Hochgebirgen gehen die Gletscher zurück und rund um die Pole und im Hochgebirge tauen die Permafrostböden.

Arktisches Meereis 1979 Arktisches Meereis 2005

Ausdehnung des arktischen Meereises 1979 und 2005, jeweils im September zur Zeit der minimalen Eisbedeckung, auf Satellitenfotos. Fotos: NASA, >> Bildquelle

Durch die Erwärmung und das schmelzende Kontinentaleis steigt der Meeresspiegel: derzeit um etwa 3 Zentimeter/Jahrzehnt. Wetterextreme nehmen zu: Trockenheiten, Extremniederschläge, tropische Stürme. Die empfindlichen Korallenriffe bleichen aus. Aber diese bereits zu beobachtenden Folgen sind nur Vorboten von Schlimmerem, das uns bevorsteht: >> mehr.

© Jürgen Paeger 2008 - 2010